BIA

Bio Impedanz Analyse

Die Bio Impedanz Analyse ist fester Bestandteil meiner Coachings.

Da der Begriff vielen nichts sagt, möchte ich im folgenden Artikel erklären, was die Bio Impedanz Analyse alles durchleuchtet.

Die Bio Impedanz Analyse arbeitet mit dem sogenannten Drei-Komponenten-Modell und misst an drei Komponenten deines Körpers dessen Zusammensetzung.
Im Vergleich: die klassische Waage, die du zu Hause stehen hast, arbeitet mit einem Kompartiment, deinem Gewicht. Ein 2-Kompartiment-Modell arbeitet mit dem Gewicht und deinem Körperfettanteil. Auch hier gibt es spezielle Waagen, die neben deinem Gewicht auch dein Körperfett messen. Beim Drei-Kompartiment-Modell wird zusätzlich der Muskelanteil im Körper gemessen UND: bei der Bio Impedanz Messung wird dein Wasseranteil ausserdem unterteilt in intra- und extrazelluläres Wasser.

Somit ist die Bio Impedanz Analyse – kurz BIA – die genaueste Messmethode zur Analyse deiner Körperzusammensetzung. Durch die Werte, vor allem durch die Aussage über das Wasser innerhalb und ausserhalb der Zellen, kann auf den Zustand deines Stoffwechsels geschlossen werden. Ist deine Zelle schön prall mit Wasser gefüllt, ähnlich einer Weintraube, ist das ein sehr gutes Zeichen. Ähnelt die Zelle eher einer Rosine und das Wasser sitzt vermehrt im extrazellulären Raum, also da wo es eigentlich nicht hingehört, funktioniert der Nährstoffaustausch nicht optimal und der Stoffwechsel wird gebremst.

Wie funktioniert die BIA?

An vier Hautstellen (jeweils zwei an Hand und Fuss) werden Elektroden angebracht. Es wird ein homogenes, elektrisches Wechselstromfeld mit konstanter Stromstärke erzeugt (aber keine Angst, das spürt man nicht).

Bio Impedanz Analyse BIA

Fett wirkt bei dieser Messung isolierend, Wasser hat einen hohen Elektrolytanteil und ist dadurch ein ausgezeichneter Leiter. Somit ergibt sich – durch unterschiedliche Leitfähigkeit – eine Aussage über den Gesamtzustand der Körperzusammensetzung.

Das Ergebnis verrät dir ziemlich viel über deinen Ernährungs- und Trainingszustand. Ein hoher Anteil an Körperzellmasse bspw. spricht für einen hohen Grundumsatz. Das bedeutet wiederum, dass du quasi beim Nichtstun Kalorien verbrennst.

Das Ziel sollte sein, genau diesen Wert der Körperzellmasse zu erhöhen. Wie das funktioniert?

  • Durch gezieltes Training – Achtung, hiermit meine ich kein BootCamp oder den täglichen Besuch im Fitnessstudio, sondern langsames, effizientes Muskelaufbautraining

  • Durch eine gezielte Anpassung der Ernährung – denn für den Wasserhaushalt ist bspw. nicht nur die Trinkmenge verantwortlich, sondern auch ganz entscheidend wie oft und was du isst.

Die Bio Impedanz Analyse hat viele Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen Messungen auf Standardwaagen:

  1. Neben dem Gewicht werden zwei weitere Kompartimente berücksichtigt

  2. Bei Stillstand auf der Waage siehst du bei der BIA ganz genau, warum dieser Stillstand herrscht – oft ist dies mit erhöhtem Muskelanteil oder Wassereinlagerungen verbunden, was dir die herkömmliche Waage zu Hause nicht verrät

  3. Bei Crashdiäten verlieren viele Frauen vermehrt Wasser und Muskelmasse – das siehst du bei der BIA sofort

Wichtig bei der Durchführung: Die BIA sollte immer unter den gleichen Umständen durchgeführt werden. Deshalb mache ich die Messungen mit meinen Kundinnen am liebsten gleich morgens, auf nüchternen Magen. Mein extra Service für m
eine Kundinnen: im Anschluß gibt es ein liebevoll zubereitetes Frühstück, damit niemand hungern muss. Am Vorabend der Messung solltest du keinen Sport gemacht haben und auch keinen Alkohol trinken. Beides kann deinen Wasserhaushalt beeinflussen und somit die Messergebnisse verfälschen.

Ich empfehle dir, die BIA in ca. 4-wöchigen Abständen zu wiederholen. So kannst du Veränderungen gezielt beobachten und reagieren. Möchtest du auch etwas über deine Körperzusammensetzung erfahren? Dann melde dich gern für ein erstes, unverbindliches Kennenlerngespräch.

Foto: Sorin Morar